Aktuelle Veranstaltungen

19. April 2015, 11:30 Uhr
Buchpremiere
Lauingers: Eine Familiengeschichte aus Deutschland

Bettina Leder - LauingersBettina Leder
Lauingers: Eine Familiengeschichte aus Deutschland

Sonntag, 19. April 2015 um 11.30 Uhr
Neue Synagoge Berlin, Großer Saal
Oranienburger Straße 28-30
10117 Berlin

 

Anmeldung erbeten unter buero@hentrichhentrich.de oder
Tel. 030/609 23 865 bis 15. April 2015.

 

„Lauingers. Eine Familiengeschichte“ aus Deutschland erzählt die Geschichte des 1879 in Augsburg geborenen Artur Lauinger und seines Sohnes Wolfgang. Artur Lauinger wird 1937 als vermutlich letzter jüdischer Journalist in Deutschland entlassen. Dreißig Jahre lang hatte er für die renommierte „Frankfurter Zeitung“ gearbeitet. Als er 1939 zur Emigration nach London gezwungen wird, lässt er seinen damals 20jährigen Sohn in Deutschland zurück, damit dieser „dem Vaterland“ – sprich: der Wehrmacht – diene.

1940 wird Wolfgang Lauinger als „Halbjude“ aus der Wehrmacht entlassen. In Frankfurt schließt er sich einer Gruppe von Swingjugendlichen an, die sehr schnell die Aufmerksamkeit der Gestapo auf sich zieht. Doch auch nach der Befreiung ist die Verfolgung für ihn nicht zu Ende. 1950 wird er in der Bundesrepublik wegen des Verdachts, gegen den § 175 verstoßen zu haben, verhaftet.

Mit beindruckender geistiger Agilität und Präsenz erzählt der heute 96jährige Wolfgang Lauinger aus seinem Leben zwischen Widerspenstigkeit und Verfolgung. Er hat bereits zahlreiche Veranstaltungen unter dem Titel „Swing zu Unzeiten“ durchgeführt, in deren Mittelpunkt die Swingkids im „Dritten Reich“ standen. Wolfgang Lauinger ist sein Leben lang ein leidenschaftlicher Swingfan geblieben.


PROGRAMM

Einführung
Nora Pester, Verlegerin
Grußwort
Volker Beck, Mitglied des Deutschen Bundestages
Gespräch
Wolfgang Lauinger mit Klaus Mueller
Lesung
Bettina Leder, Autorin
Musik
Mitglieder des Swing Dance Orchestra

Abschließende Gesprächsrunde mit Volker Beck, Wolfgang Lauinger und Andreas Pretzel,
Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für deutsche Literatur, Archiv für Sexualwissenschaft

Moderation: Klaus Mueller, Initiator/Koproduzent des Dokumentarfilms Paragraph 175; Europäischer Repräsentant des United States Holocaust Memorial Museums

Anschließend: Kleiner Empfang

Eine Veranstaltungskooperation von Amadeu Antonio Stiftung, Bundestiftung Magnus Hirschfeld, Hentrich & Hentrich Verlag Berlin, Lesben- und Schwulenverband in Deutschland e.V. (LSVD) und Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum

Bettina Leder
Lauingers
Eine Familiengeschichte aus Deutschland
Mit einem Vorwort von Volker Beck
288 Seiten, 42 Abbildungen
ISBN 978-3-95565-080-3, € 24,90
Jüdische Memoiren Bd. 26

 

logo_Hentrich-und_HentrichCJA_Logologo-bundesstiftung-magnus-hirschfeld-newsletter-schatten-300

LSVD

filo kiralama istanbul filo kiralama Prefabrik prefabrik
filo kiralama istanbul, filo kiralama filo kiralama Prefabrik ev, prefabrik villa prefabrik