Veranstaltungen, Veranstaltungsarchiv

19. Mai 2017, 11.00 Uhr
Marisha – Das Mädchen aus dem Fass
Kinderbuchlesung mit Hannah Herzsprung

Es war kein Versteckspiel, aber ein verdammt gutes Versteck. Wo andere Kinder beim Spielen abenteuerlustig für ein paar Minuten hineinkriechen, muss Marisha eineinhalb Jahre ausharren. In einem dunklen Fass! Marisha ist Jüdin und darf nicht gefunden werden.

Dieses Buch erzählt die wahre Geschichte der kleinen Marisha, die ohne Vater und Mutter ganz tapfer sein muss. Wie schafft man das? Und wer hat ihr dabei geholfen?

In kindgerechter Sprache erzählt Gabriele Hannemann von Marishas Flucht aus dem Ghetto, vom Hunger, von der Angst, vom Tod und vom Überleben bis hin zu ihrer Überfahrt auf der Exodus nach Palästina, dem späteren Israel.

Eine Veranstaltung der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum und dem Ariella Verlag, in Kooperation mit der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas.

Ariella Verlag
Programm

 

Comments are closed.