Aktuelle Veranstaltungen

17. Oktober 2017
Gedenkakt zum 10. Todestag
von Ernst Ludwig Ehrlich

Gedenkakt des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk in Kooperation mit der
Stiftung Neue Synagoge und der Jüdischen Gemeinde zu Berlin zum
10jährigen Todestag seines Namensgebers.

Nähere Informationen folgen in Kürze.

16. November 2017, 18.00 Uhr
Zeitzeugengespräch
mit Leon ›Henry‹ Schwarzbaum und Anne Will

Leon ›Henry‹ Schwarzbaum (*1921) stammt aus Hamburg und zog im Alter von zwei Jahren mit seiner polnisch
-jüdischen Familie in das oberschlesische Bendzin. Nach dem Einmarsch der Wehrmacht im September 1939
mussten die Schwarzbaums in das Getto ziehen und Zwangsarbeit leisten. Leon floh 1943, wurde jedoch
festgenommen und nach Auschwitz deportiert. Dort war er Zeuge, wie SS-Angehörige in der Nacht auf
den 3. August 1944 die fast 3.000 verbliebenen Sinti und Roma ermordeten. Im Januar 1945 wurde er in die
Lager Buchenwald, Haselhorst in Berlin-Siemensstadt und Sachsenhausen verschleppt. Im April 1945 trieb die
SS ihn auf einen Todesmarsch, bis amerikanische Soldaten Leon Schwarzbaum und seine Leidensgenossen
kurz vor Schwerin befreiten. Er lebt in Berlin.

weiterlesen

17. November 2017, 11.00 Uhr
Bundesweiter Vorlesetag
 „Zerstörte Kindheit und Jugend.
Mein Leben und Überleben in Berlin“
von Regina Steinitz

Am 17. November 2017 um 11 Uhr findet im Centrum Judaicum in Kooperation zwischen der Stiftung Neue
Synagoge Berlin und der Szloma-Albam-Stiftung eine Buchlesung statt, zu der Schulklassen ab Jahrgang 7
im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetags der Stiftung Lesen sehr herzlich eingeladen sind.

Die 1965 geborene Schauspielerin Birge Schade, Trägerin des Deutschen Fernsehpreises 2005, wird aus den
spannenden Lebenserinnerungen der Berliner Jüdin Regina Steinitz lesen, die in der Zeitzeugenreihe der
Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas erschienen sind. Zusammen mit ihrer Zwillingsschwester
hat es Regina Steinitz an verschiedenen Zufluchtsorten in Berlin geschafft, Naziterror und Holocaust zu überleben.

weiterlesen