Aktuelle Veranstaltungen

18. Juni 2018
Abendveranstaltung: Geraubte Judaica
Die Erforschung ihrer Provenienz in Israel und Deutschland

Die Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum lädt mit dem Jüdischen Museum Berlin zu einem zweitägigen, internationalen Symposium zum Thema Geraubte Judaica – Die Erforschung ihrer Provenienz in Israel und Deutschland ein. In Fachvorträgen, Workshops und bei einer Abend­veranstaltung soll erstmals ausschließlich die Erforschung der Herkunft jüdischer Zeremonial­objekte (Judaica) in Deutschland und Israel im Zentrum stehen.

Fachsymposium Geraubte Judaica – Die Erforschung ihrer
Provenienz in Israel und Deutschland 18.6. – 19.6.2018

weiterlesen

06. September 2018
Vortrag: Morgenstunden.
Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg

Ort:
Mendelssohn-Remise
Jägerstraße 51 ,
 10117 Berlin

Mit Joachim Gauck. Veranstaltet von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Katholischen Akademie Hamburg, der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum und der Mendelssohn-Gesellschaft.

Damit Moses Mendelssohn als Protagonist der Berliner Aufklärung und Emanzipationspionier nicht nur dem Namen nach, sondern im Kontext seines Lebenswerkes aufs Neue bekannt wird und mit diesem Potential Diskussionen zur Gegenwart inspiriert, planen die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, das Centrum Judaicum – Stiftung Neue Synagoge Berlin, die Katholische Akademie Hamburg und die Mendelssohn-Gesellschaft eine Vortragsreihe. Alternierend zwischen den beiden „Mendelssohn-Städten“ Berlin und Hamburg sollen in Sälen und an Orten mit historischer Aura kompetente, erfahrene, prominente Persönlichkeiten mit rhetorischer Ausstrahlung über ihre eigene, heutige Auseinandersetzung mit Lebensthemen Mendelssohns sprechen. Der Titel der Reihe zitiert das letzte Werk des Philosophen „Morgenstunden. Vorlesungen über das Daseyn Gottes“.

weiterlesen